pic (9).jpg

Dächer und Fassaden aus Schiefer sind, nicht nur in den Schieferhochburgen "Sauerland" und "Harz", eine gebräuchliche Form der Fassadengestaltung. Auch bei uns kann man mit diesem edlen Naturprodukt die Außenhaut seines Hauses schmücken und gleichzeitig vor Wind und Wetter schützen.

Üblich sind verschiedenste Deckarten, die mit Bogen, Faschen, Rosetten, und vielerlei Motiven in klassischer oder moderner Art kombiniert werden können.

Mit unserer Hilfe können Sie Ihren Wünschen und Phantasien freien Lauf lassen.

Was ist eigentlich Schiefer?

Schiefer sind alle spaltbare Gesteine, meist Sedimentgesteine. Als Dachschiefer bezeichnet man Schiefer von feinkörnigem Gefüge, das sich in einer Ebene leicht in dünne Platten spalten lässt.

Hauptbestandteile sind ca.
70% Feldspat (Tonerde)
20% Glimmer (Kali- oder Magnesiumglimmer)
 5% Eisenverbindungen
 5% Sonstiges

© Frank Rauschenbach 2017